TRUMPF (Werkzeugmaschinen)

Übernahme der Firma JFY durch TRUMPF

Die TRUMPF GmbH + Co. KG ist mit einem Umsatz von 2,34 Milliarden Euro (2012/2013) und 9.900 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Hersteller von Werkzeugmaschinen und Lasern für die Blechbearbeitung. Zum Ausbau seiner Marktposition bei Werkzeugmaschinen in China übernahm TRUMPF im Oktober 2013 die Mehrheit an dem chinesischen Marktführer für Biege- und Stanzmaschinen Jiangsu Jinfangyuan (siehe nebenstehende Presseberichte in der FAZ und im Handelsblatt). TRUMPF verschafft sich damit vor allem Zutritt zu dem sehr dynamischen mittleren Segment der Biege- und Stanzmaschinen in China.

Die FE war von Anfang 2011 bis hin zum erfolgreichen Abschluss in alle Verhandlungen dieser M&A-Transaktion eingebunden. Herr Wei Ge, der chinesische Gesellschafter der FE, hat dabei sowohl die deutsche Seite beratend unterstützt als auch auf der chinesischen Seite die nötige Überzeugungsarbeit geleistet. So konnte erreicht werden, dass die diversen Gesellschafter von JFY von einem geplanten Börsengang Abstand nahmen und stattdessen zu Verkaufsverhandlungen mit TRUMPF bereit waren. Anfang 2012 wurden die Verträge unterzeichnet (siehe Foto rechts).

Im Zusammenhang mit dem anschließenden Genehmigungsprozess durch die chinesischen Behörden koordinierte Herr Ge die Lobbyingarbeit seitens TRUMPF. Nach erfolgreichem Abschluss von Security Review und Merger Control erhielt TRUMPF im Frühjahr 2013 die finale Genehmigung durch die Behörden. In Anwesenheit von Frau Dr. Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung von TRUMPF, und Herrn Dr. Mathias Kammüller, Geschäftsführer von TRUMPF und Präsident des Geschäftsbereichs Werkzeugmaschinen, fand im Oktober 2013 die feierliche Eröffnungszeremonie in Yangzhou statt (siehe Foto rechts).

Zusammenfassend wurden folgende Funktionen von der FE bzw. deren Gesellschafter, Herrn Ge, übernommen:

  • Einwirken auf die Inhaber von JFY in Richtung eines Anteilsverkaufs an TRUMPF sowie laufende Kontaktpflege vor Ort
  • Projektbezogene Beratung und Übersetzung bei Verhandlungen in China und Deutschland
  • Interkulturelle Beratung bei der Kommunikation mit JFY und den Behörden
  • Koordination und aktive Mitwirkung bei der Lobbying-Arbeit in den wichtigsten Behörden
  • Unterstützung bei der Due Diligence Prüfung
  • Beratung und Mitwirkung in der operativen Phase nach dem Closing
[vc_testimonial radius=”0″ nameclr=”#000000″ profclr=”#000000″ name=”Dr. Mathias Kammüller” prof=”GF von TRUMPF” image_id=”4538″ caption_url=””]Der Beitrag von Herrn Ge zum erfolgreichen Gelingen unseres Projektes kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Seine ruhige, professionelle und sympathische Art haben es möglich gemacht, über die kulturellen Unterschiede hinweg eine Vertrauensbeziehung zu den Gesellschaftern von JFY aufzubauen, ohne die wir das Projekt nicht erfolgreich zum Abschluss gebracht hätten

[/vc_testimonial]